KV Rhein-Sieg

FDP beantragt freiwillige Corona-Tests vor den Sitzungen der Kreistagsgremien

Viele Kommunen bieten inzwischen den Mitgliedern der städtischen Gremien die Möglichkeit, vor der Teilnahme an einer Präsenzsitzung einen Corona-Schnelltest durchführen zu lassen. Dies soll nun auch im Kreistag möglich werden. Die FDP hat daher für die nächste Sitzung des Kreistages am 18.3. den Antrag gestellt, einen kostenfreien und freiwilligen Corona-Selbsttest oder -Schnelltest für alle Abgeordneten, sachkundigen Bürger, Verwaltungsmitarbeiter und Besucher, die an einer Kreistags-, Ausschuss oder Gremiensitzung des Rhein-Sieg-Kreises oder einer Tochtergesellschaft in Präsenz teilnehmen, zur Verfügung zu stellen. „Damit führen wir neben Masken, Lüftungs- und Abstandsregeln eine weitere Sicherheitsstufe ein. Zwar kann die Teilnahme an dem Test nur freiwillig sein und bietet auch keine absolute Sicherheit. Doch eine möglichst umfassende Testung aller Teilnehmer vor Sitzungsbeginn erhöht die Sicherheit für alle, die ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für den Rhein-Sieg-Kreis nachgehen. Auch für die an der Sitzung teilnehmenden Mitarbeiter der Kreisverwaltung wird der Rhein-Sieg-Kreis als Arbeitgeber auf diese Weise seinen Fürsorgepflichten gerecht“, erläutert der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Koch. Die Test-Möglichkeit soll so zur Verfügung gestellt werden, dass das Ergebnis zuverlässig vor Beginn der Sitzung feststeht. Die Abstands-, Masken- und Hygieneregeln bleiben davon unbeachtet in Kraft.